Geothermie

Erdwärme ist die im zugänglichen Teil der Erdkruste gespeicherte Wärme, sie kann aus dem Erdinneren stammen oder durch Niederschläge oder Schmelzwässer eingebracht worden sein und zählt zu den regenerativen Energien, die durch Erdwärmeübertrager entzogen und genutzt werden können.
https://de.wikipedia.org/wiki/Geothermie

Oberflächennahe Geothermie nutzt  bis zu einer Tiefe von ca. 400 m und Temperaturen von bis zu 25 °C für das Beheizen und Kühlen von Gebäuden.

Erdwärmesonden

Grundwasserwärmepumpen

Erdwärmekollektoren

Erdberührte Betonbauteile


https://www.geothermie.de/geothermie/geothermische-technologien/oberflaechennahe-geothermie.html